Ein fixer Termin gegen Ende des Jahres ist die Vorbereitung einer oder mehrerer neunter Klassen für die Teilnahme an einem sogenannten „Poetry-Slam“.
Bei diesem Wettbewerb treten mehrere Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulen mit selbst geschriebenen Texten an. Diese werden in mehreren Runden vom anwesenden Publikum bewertet und am Ende stehen dann die Sieger fest, die die Texte geschrieben und selbst vorgetragen haben.

Auch dieses Jahr durfte eine neunte Klasse unserer Schule an dem Wettbewerb teilnehmen. Auf diesen wurden sie von dem mittlerweile bekannten Slammer Philip Seiler von der Gruppe „Sprechreiz“ vorbereitet. Dieser kam an vier Vormittagen in die Klasse 9a und brachte die Schülerinnen und Schüler mit motivierenden Warmups, Ideen und Vorschlägen zum Brüllen, Schreien, Flüstern und eben auch zum Schreiben.
Das Ergebnis konnte am 8.Dezember 2017 in den Räumen der literarischen Gesellschaft im Prinz Max Palais bestaunt werden. Vier Schulen hatten sich daran beteiligt und es waren insgesamt an die 20 Sprecherinnen und Sprecher zu hören.
Unsere Schülerin Victoria schaffte es mit ihrem Text auf Platz vier! Glückwunsch!!