Unsere Regelklasse bietet am Schulvormittag, der 07.45 bzw. 08.35 Uhr startet und 12.15 bzw. 13.05 Uhr endet, einen deutlich am Kind orientierten und klar strukturierten Unterricht an.
Dieser ist somit auch durch verschiedene Rituale (z.B. das gemeinsame Frühstück, der wöchentliche Erzählkreis oder die regelmäßigen Treffen im Klassenrat) geprägt.
Wie auch in den anderen Klassen gibt es den zweistündigen verpflichtenden Französischunterricht und ab Klasse 3 die fakultativ angebotene Englisch-AG.

Um die unterschiedlichen Lerninhalte  lebensnah und handlungsorientiert dem Kind weiterzugeben, wird Projekten (AWO-Klettergarten,...) oder dem Besuch außerschulischer Lernorte ( PH-Kinderlabor,....) besonders viel Raum gegeben.
Flexibel und möglichst familienorientiert ist auch das Angebot der Kernzeitbetreuung.
An allen Wochentagen können die Kinder morgens ab 07.30 Uhr betreut werden und nach dem Unterricht  bis max. 14.00 Uhr bei den Erzieherinnen verbleiben.
Zusätzlich gibt es die Möglichkeit Ihr Kind beim Mittagstisch der Schulmensa anzumelden.
Sollten Sie Interesse an diesem Betreuungsangebot haben, wenden Sie sich ans Sekretariat oder direkt an die Erzieherinnen.
In den nächsten Schuljahren möchten wir unserer Regelklasse ein noch konkreteres Profil geben und werden, abhängig von den jeweiligen Klassenlehrern und organisatorischen Möglichkeiten, spezielle Angebote im künstlerischen bzw. bewegungsorientierten Rahmen in die Unterrichtszeit integrieren.