• miteinander leben - miteinander lernen

    miteinander leben - miteinander lernen

Aktuelle Beiträge

Klasse 8a beim Sozialtraining von Beonetzwerk im NCO-Club
Am Montag, den 13.11.2017 machten sich 22 Achtklässler über den alten Flugplatz in der Nordweststadt auf den Weg um gemeinsam zum Sozialtraining zu laufen. Im NCO-Club wurden die Schülerinnen und Schüler von Anette und Timo herzlichst in Empfang genommen.
IMG 1462Intensive Gruppenspiele und ganz viel Kommunikation innerhalb der Klasse standen bei diesem Training im Mittelpunkt. Zum Glück war jeder Teilnehmer offen und bereit sich mit dem vielfältigen Angebot auseinander zu setzen. So erfuhren die Schülerinnen und Schüler etwas über den Konflikte-Eisberg, ein Wertevertrag – nicht nur für diesen Vormittag, sondern auch für das Klassenzimmer – wurde zusammen erarbeitet und ein Ei musste mit wenigen Hilfsmitteln gut verpackt werden. In den Pausen konnten die Räumlichkeiten des NCO-Clubs genutzt werden und in der abschließenden „Daumenbewertung“ überwog bei fast allen eine positive Stimmung.

IMG 1464 IMG 1467 IMG 1465 IMG 1466
IMG 1468 IMG 1471 IMG 1473 IMG 1475



Werkstattcamp der Handwerkskammer Karlsruhe vom 09.10.-20.10.2017

45 Achtklässler starteten am 09.10.2017 zu ihrem ersten richtigen Berufscamp. Die Handwerkskammer Karlsruhe – hier noch einmal ein recht herzliches „Danke Schön“ an Frau Menges für die Organisation – ermöglichte unseren Schülerinnen und Schülern erste Einblicke in die sehr aufregende Berufswelt. Vorab konnten sich die Schüler für vier Wunschberufe bewerben, allerdings gingen, wie so oft im Leben, nicht alle Wünsche in Erfüllung. So gab es aber die eine oder andere Überraschung in den Ausbildungszentren der Friseure in der Kriegsstraße, der Glaser in Obereut, der Bauberufe im Rheinhafen und der BIA der Handwerkskammer in der Hertzstraße.
13Manch Junge war überrascht, wie gut er doch die Locken einwickeln konnte, Mädchen erkannten, dass Glastechniken sehr filigranes Arbeiten erfordern oder im Bereich des Büromanagements ein 8-Stunden-Tag sehr lang sein kann.
6Die Schulbank mit dem Arbeiten in den Ausbildungszentren zu wechseln, fiel den Schülerinnen und Schülern der Klassen 8a und 8b zu Beginn des Camps doch recht schwer. Es wurde gewaschen, gefegt, geputzt, aufgeräumt, gesägt, gelötet, gegossen und gebaut. Jeder der Campteilnehmer ging teilweise weit über seine eigentliche Belastungsgrenze hinaus und erfuhr auf diese Art und Weise, zu welchen Leistungen er im Stande war.
12Allerdings wurden so viele Werkstücke hergestellt und verschiedene Eindrücke in den Berufsfeldern der Goldschmiede, der Metallbauer, der Raumausstatter, der Stuckateure, nur um beispielhaft einige zu nennen, gesammelt, dass das positive Erleben am Ende der zwei Wochen bei den Jugendlichen im Vordergrund stand.
Zu guter Letzt möchten wir uns bei den vielen Ausbildungsmeistern bedanken, die unsere Schülerinnen und Schüler toll begleitet und unterstützt haben.

10 7 8 14 5 11
9 2 4 15 3 1 1




Klicke hier für:
Ausflüge und Projekte SJ 2016/17